Wir rüsten mit den Gerüsten BOSTA 70 und BOSTA 100
Der Dachdeckerschutz ist einfach zu montieren und schützt Mitarbeiter und Material vor dem Absturz. Er ersetzt auch den dreiteiligen Seitenschutz. Wählen Sie dazu den BOSTA Belag, den Sie wollen – alle sind zugelassen und halten den dynamischen Belastungen stand.
Im Gerüst sind integrierte Leitergänge, vor dem Gerüst angebrachte Treppen, Not- und Fluchttreppen vorhanden. In jedem Fall kann man sichere und zugleich bequeme Auf- und Abgänge jeder Höhe realisieren.
Wenn es um eine kleine und schnelle Gerüstlösung geht, fahren Sie mit mobilen Gerüsten besonders gut. Die Fahrgerüste gibt es in diversen Ausführungen und Abmessungen für jeden Einsatzzweck. Alle können vielfältig variiert und durch Zusatzteile sinnvoll ergänzt werden und lassen natürlich auch in punkto Sicherheit und Standfestigkeit nichts zu wünschen übrig.

In geschlossenen Räumen ist eine Standhöhe von 10,50 m möglich, im Freien eine Höhe bis 8,50 m.
Die untereinander gelenkig verbundenen Riegel und Streben werden am Vertikalrahmen befestigt. Mit Auskragungen von 1,00 m bzw. 1,80 m ein sicherer Schutz vor herabfallenden Gegenständen.
Für den wirtschaftlichen Bau einer leistungsstarken Schlechtwetterhalle benötigt man ein Kassettendach. Dieses besteht aus einzelnen Elementen, die samt Laufsteg und Schutzgeländer auf dem Boden fix und fertig montiert werden und dann mit Hilfe eines Kranes an die vorgesehene Stelle gehoben werden. Die Dachneigung wird dabei automatisch fixiert. Auf diese Weise lassen sich selbst größte Spannweiten überbrücken.
innung
ausbilden